kmp. Lernzielübersicht

Durch eine detaillierte schriftliche und mündliche Einstufung können wir Ihren aktuellen Kenntnisstand auf einer Skala von 0 bis 20 auf der kmp.-Lernzielübersicht ermitteln. Stufe 0 bedeutet, dass absolut keine Vorkenntnisse der Zielsprache vorliegen, und Stufe 20 bezeichnet das Sprachkompetenzniveau eines gebildeten Muttersprachlers.

Die kmp.-Lernzielübersicht eignet sich insbesondere, um

  • den aktuellen Kenntnisstand und die angestrebten Lernziele zueinander in Relation zu setzen,
  • die zur Erreichung der Lernziele notwendigen Lernschritte anzuzeigen
  • und die de facto erzielten Lernfortschritte transparent darzustellen.


Mit Hilfe der Navigationsleiste (rechts) können Sie die verschiedenen Kompetenzstufen von 0 bis 20 ansteuern.

Strukturen   Hörverständnis   Informationsaustausch   Leseverständnis   Schreiben
Stufe 20
        Perfekte Beherrschung der Zielsprache        
Stufe 19
  • fehlerfreie und nuancierte Anwendung aller grammatikalischen Strukturen
  • hohe idiomatische Kompetenz
     
  • komplizierte Verhandlungen auf hohem sprachlichen Niveau führen (komplexe Verträge aushandeln)
  • sich dem Sprachstil Ihrer Gesprächspartner anpassen
       
Stufe 18 – C2.3
   
  • Gesprächen und Vorträgen auf hohem sprachlichen Niveau folgen
  • feine Unterschiede bzgl. Intonation und Betonung richtig deuten
  • verschiedene Akzente und Dialekte identifizieren und mühelos verstehen
         
  • allgemeine und fachspezifische Texte mühelos auf hohem stilistischen Niveau übersetzen bzw. verfassen
Stufe 17 – C2.2
  • sehr gute Kenntnis von Idiomen und Kollokationen (gute Anwendungs-
    kompetenz)
         
  • umfassende Texte querlesen und für Sie relevante Informationen schnell und zuverlässig herausfiltern
   
Stufe 16 – C2.1
   
  • kultur- und sprach-spezifischen Humor (Wortspiele, Situations-komik, Witze etc.) größtenteils verstehen
 
  • klare Präsentationen und Vorträge auf hohem sprachlichen Niveau abhalten und darauf bezogene Fragen beantworten
       
Stufe 15 – C1.3
  • Kenntnis aller grammatikalischen Strukturen (nahezu fehlerfreie Anwendung)
     
  • sowohl am Telefon als auch im persönlichen Einzel- bzw. Gruppengespräch Ihren Standpunkt klar, präzise und ggf. mit Nachdruck vertreten
     
  • präzise Geschäftskorres-pondenz und umfassende Berichte frei aufsetzen
Stufe 14 – C1.2
   
  • Muttersprachler mit normalem Sprechtempo und/oder Dialektfärbung gut verstehen (z.B. Spiel-
    filmdialoge)
     
  • anspruchsvolle Zeitungs- und Zeitschriftenartikel verstehen; gelegentlich noch unbekannte Wörter und Idiome
   
Stufe 13 – C1.1
  • Kenntnis häufiger Idiome und Kollokationen (mittlere Anwendungskompetenz)
               
Stufe 12 – B2.3
   
  • allgemeinen und branchenspezifischen Gesprächen und Vorträgen gut folgen, ohne jedoch sämtliche Details zu verstehen
 
  • komplizierte Vorgänge und Sachverhalte beschreiben; z.T. noch umständliche Formulierungen
  • im Rahmen Ihres Fach-
    gebiets ausführliche Anlei-
    tungen geben (Einarbeitung von Mitarbeitern etc.)
 
  • anspruchsvolle Fach-
    literatur zu Ihrem eigenen Fachgebiet größtenteils verstehen
 
  • mit Hilfe einer Wörter-
    buchfunktion präzise Geschäftskorrespondenz und umfassende Berichte verfassen; vereinzelte idiomatische Fehler kommen noch vor
Stufe 11 – B2.2
  • Kenntnis nahezu aller grammatikalischen Strukturen (bei der freien Anwendung kommen jedoch noch öfters typische Fehler und Verwechslungen vor)
               
Stufe 10 – B2.1
   
  • die Kernaussagen von TV- und Radionachrichten verstehen
     
  • mittelschwere Zeitungs- oder Zeitschriftenartikel sinngemäß erfassen
   
Stufe 9 – B1.3
  • Passiv
     
  • sich an mittelschweren Gesprächen und Verhand-lungen beteiligen (Irrealität / Hypothesen ausdrücken); mangelnder Wortschatz beeinträchtigt jedoch noch häufig den Gesprächsverlauf
     
  • verständliche Berichte und Geschäftskorrespondenz mit unkomplizierten Inhalten verfassen; es kommen jedoch noch Rechtschreib-, Stil- und Formfehler vor
Stufe 8 – B1.2
  • Indirekte Rede
  • Konjunktiv
 
  • den Grundzügen unkomplizierter allgemeiner bzw. branchenspezifischer Gespräche und Vorträge folgen
     
  • mittelschwere Geschäftskorrespondenz sinngemäß erfassen
  • sprachlich unkomplizierte Fachliteratur, die sich auf die Ihnen vertrauten Themenbereiche be-
    schränkt, verstehen
   
Stufe 7 – B1.1
  • differenzierte Zeitformen für Vergangenheit, Gegen-
    wart und Zukunft
     
  • einfache Besprechungen halten
  • unkomplizierte Telefonate mit allgemeinen oder berufsbezogenen Inhalten führen
     
  • den Inhalt einfacher Gespräche in Stichworten in der Zielsprache mitnotieren
Stufe 6 – A2.3
   
  • den Grundzügen einer kurzen und einfachen Unterhaltung zwischen Muttersprachlern folgen
         
  • unkomplizierte Informa-tionen sinngemäß schriftlich ausdrücken (z.B. einfache E-Mails); es kommen jedoch noch viele Unsicherheiten bzgl. Rechtschreibung und Wortstellung vor
Stufe 5 – A2.2
  • einfache Vergangenheit und Zukunft
     
  • im Rahmen Ihres Fachgebiets einfache Sachinformationen austauschen
  • einfache Vorgänge in Grundzügen beschreiben
 
  • einfache Geschäftskorres-pondenz und einfache Kurzberichte, die sich auf Ihnen vertraute Themenbereiche beschränken, verstehen
   
Stufe 4 – A2.1
  • gebräuchliche Konjunktionen
  • einfache Modalverben
 
  • mehreren aufeinanderfolgenden Sätzen mit einfachen Inhalten und deutlicher Ausprache folgen
 
  • einfache und gut vorbereitete Telefonate
    mit entgegenkommenden Muttersprachlern führen
 
  • die Grundinformationen kurzer, einfacher (und illustrierter) Produkt-beschreibungen Ihrer Branche verstehen
   
Stufe 3 – A1.3
  • Steigerungsformen von Adjektiven
  • Zeitadverbien
  • Imperativ
 
  • einfache direkt an Sie gerichtete Fragen, Aussagen oder Anweisungen verstehen; Wiederholungen und Zusatzerklärungen sind jedoch noch häufig notwendig
 
  • sehr einfache Vergleiche (z.B. zwischen verschie-
    denen Produkten) machen
  • einfache Angaben zum eigenen Tagesablauf machen
  • unkomplizierte Bitten und Aufforderungen artikulieren
 
  • sehr einfache E-Mails oder Briefe (z.B. kurze Bestäti-gungsschreiben) verstehen
 
  • sehr einfache Informationen schriftlich übermitteln
    (z.B. Postkarten/SMS mit Angaben über Wetter, Wohlbefinden etc.)
Stufe 2 – A1.2
  • einfache Gegenwart:
    Aussage, Verneinung und Fragesatz
  • einfache Adjektive
  • einfache Präpositionen
 
  • kurze langsam und deutlich ausgesprochene Sätze mit sehr einfachen Inhalten verstehen
 
  • Dinge elementar beschreiben (z.B. Größe
    und Farbe)
  • Gefallen/Missfallen äußern
  • Gespräch sichern durch Rückfrage (Bitte um Wiederholung)
       
Stufe 1 – A1.1
  • Entsprechungen von ”haben” und ”sein” in der einfachen Gegenwart
  • Personalpronomen
  • Satzstellung im einfachen Satz
 
  • vereinzelte umgangssprachliche Ausdrücke oder Redewendungen wiedererkennen (z.B. Grußformeln, elementare Höflichkeiten)
 
  • jemanden begrüßen
  • einfache Angaben zur eigenen Person machen (Name, Nationalität, Beruf)
  • sich bedanken
  • buchstabieren und zählen
    (0 -100)
 
  • kurze geschriebene Sätze oder Wörter mit elementaren Bedeutungen wiedererkennen
 
  • auf einem einfachen Formular Personalien eintragen
Stufe 0
        Keine Kenntnisse der Zielsprache        
Nach oben scrollen
          20
          19
          18
          17
          16
          15
          14
          13
          12
          11
          10
          9
          8
          7
          6
          5
          4
          3
          2
          1
          0
Nach unten scrollen

Selbstverständlich können wir den ermittelten Kenntnisstand auch anhand der Levelbeschreibungen des Europäischen Referenzrahmens CEF ausweisen.