Bildungscontrolling

Unter Bildungscontrolling verstehen wir die Planung, Organisation und Steuerung von Schulungsmaßnahmen, sowie das damit verbundene Qualitätsmanagement aller Kern- und Metaprozesse.

Qualitätsbewusstsein und klar definierte Standards in allen unseren Prozessabläufen bilden das Grundverständnis unserer Unternehmensphilosophie. Das Qualitäts-managementsystem und das Bildungscontrolling von kmp. sind gemäß der DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Das Bildungscontrolling von kmp. beinhaltet ein differenziertes Learning Management System, welches von unserer IT-Abteilung in Abstimmung mit den Bereichen Administration und Pädagogik programmiert wurde und fortlaufend aktualisiert und erweitert wird.

Unser Bildungscontrolling umfasst folgende Leistungsmerkmale:

Kundenbetreuung und Beratung    

Kundenbetreuung und Beratung

  • Ein zentraler fester Ansprechpartner pro Kunde
    (sowohl für lokale als auch für bundes- bzw. weltweite Trainingsprogramme)
  • Standortbestimmung und Bedarfsermittlung
  • Ausarbeitung unternehmensweiter Gesamttrainingskonzepte
  • Entwicklung bedarfsorientierter Trainingsinhalte
  • Abstimmung von Trainingsmodus und Lernpfad
  • Regelkommunikation

Teilnehmerbetreuung    

Teilnehmerbetreuung

  • Bearbeitung von Teilnehmeranmeldungen bzw. -anfragen
  • Einzel-Teilnehmerberatung vor und nach Kursbeginn
  • Individuelle Lerntyp-Analyse
  • Mündliche Einstufung
  • Schriftliche Einstufung
  • Teilnehmer-Bedarfsanalyse
  • Informieren der Teilnehmer über Termin- und Raumvereinbarungen
  • Self-Study-Tips und Anleitungen
  • Individuell-dynamische Lernpfadadaptierung

Kurslogistik    

Kurslogistik

  • Testauswertungen (Gruppen-Fehlerdiagnose)
  • Bedarfsanalyseauswertung (Gruppen-Bedarfsprofil)
  • Teilnehmerzuordnung in die passende Kursstufe
  • Lehrmaterial-Planung, -Erstellung und -Bereitstellung
  • Trainereinteilung und -steuerung
  • Steuerung und Verwaltung des Trainer-Berichtswesens
  • Verwaltung des Schulungskontingents

Kursgestaltung    

Kursgestaltung

  • Lernzieldefinition
  • Methodik und Lernmodus-Differenzierung
  • Curriculum Design
  • Feinabstimmung der Kursstruktur auf Lerner bzw. Lerngruppe
  • Didaktisierung kundenspezifischer authentischer Unterlagen in der Zielsprache
  • Lerntransferüberprüfung

Reporting    

Reporting

  • Trainingsinhaltsberichte
  • Anwesenheitslisten und Anwesenheitsstatistiken
  • Kurs-Feedback (Durchführung – Auswertung – Verbesserung – Überprüfung) 
  • Lernfortschrittsmessungen
  • Lehrproben-Reporting
  • Projekt-Qualitätszirkel

Daten-Management und Auswertungen    

Daten-Management und Auswertungen

  • Anpassung der Kurs- und Lerndaten an die PE-Software des Kunden
  • Zeit- und Kostenberechnung zur Zielerreichung
  • Zielwertprognose bei kundenspezifischen Budgetvorgaben
  • Tabellarische und graphische Auswertung von Standarddaten
  • Berechnung von Ist- und Soll-Werten gemäß der kmp.-Lernzielstufen bzw. CEF (Common European Framework – Europäischer Referenzrahmen)